Simpsons001
Image default
Angebote

Kaffeevollautomat kaufen: Tipps für der bester Kaffeevollautomat

Kaffeevollautomat kaufen? Wussten Sie, dass die Deutscher mit durchschnittlich etwa 2,4 Tassen Kaffee pro Tag die größten Kaffeeliebhaber der Welt sind? Die Finnen (Platz 2) trinken „nur“ 1,8 Tassen Kaffee am Tag. Einen Teil des Kaffees holen wir uns an der Kaffeebar, den Rest bereiten wir selbst zu Hause zu. Für viele Kaffeetrinker ist der Klassiker immer noch ein Favorit: Filterkaffee. Es gibt sogar ein Revival des Filterkaffees.

Wenn Sie der bester Kaffeevollautomat kaufen möchten, dann sind Sie bei uns genau richtig. Hier können Sie jede Vollautomat vergleichen und wissen sofort, wo Sie eine günstige Variante Ihrer Lieblingsmaschine kaufen können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Tasse Filterkaffee zuzubereiten. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Filterkaffeemaschinen oder einer Maschine, die mit Kaffeepads oder Tassen arbeitet. Mit den Tipps in diesem Artikel finden Sie eine Kaffeemaschine, die zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem Geschmack passt. So erhalten Sie garantiert die für Sie bester Kaffeevollautomat!

Tipp: der Testsieger von Stiftung Warentest 2021 ist der Delonghi Primadonna Soul!

Was ist einer Kaffeevollautomat?

Kaffeevollauotmaten sind erst seit den 1960er Jahren im Einsatz. 1963 war der Wigomat von Douwe Egberts die erste elektrische Kaffeemaschine, die heißes Wasser über den Kaffee tropfte. In den Niederlanden kamen wir lange ohne Kaffeemaschine aus. Filterkaffee wurde bis weit in die sechziger Jahre hinein mit einem Papierkaffeefilter in einem Behälter gebrüht, in den man heißes (fast kochendes) Wasser goss. Diese einfache, aber effektive Art der Kaffeezubereitung wird zum Beispiel auf dem Campingplatz immer noch praktiziert.

Ein Filterhalter für Kaffeemaschinen ist etwas fortschrittlicher: Er wird an einer Maschine befestigt, die das Wasser für Sie erhitzt und ausgießt. Der Kaffee wird in einer Glaskanne auf einer Elektroplatte warm gehalten. Dieses System eignet sich besonders, wenn Sie den Kaffee sofort trinken, da der Kaffee recht schnell abkühlt. Möchten Sie den Kaffee lieber eine Weile stehen lassen? Dann ist eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne eine gute Wahl.

Heutzutage haben Sie eine große Auswahl an Kaffeemaschinen, um eine schöne Tasse Kaffee zuzubereiten. Es gibt Geräte, die die Bohnen für Sie mahlen, handliche Maschinen mit Tassen oder Pads oder eine Einbau-Kaffeemaschine, die sich schön in die Küche integriert. Die beste Kaffeemaschine für Sie hängt von Ihrem Geschmack und natürlich Ihrem Budget ab.  

Welche Eigenschaften hat einer Vollautomat?

Während klassische Filterkaffeemaschinen ziemlich einfach sind, haben Sie dennoch eine Reihe von Optionen zur Auswahl. Einer Vollautomat mit Thermoskanne statt Kochplatte hält den Kaffee länger heiß und frisch. Wer sich für ein einfaches Modell entscheidet, muss selbst gemahlenen Kaffee in den Filter streuen. Sie können die Kaffeebohnen auch selbst in einer Kaffeemühle mahlen; So ist Ihnen eine frische Tasse Kaffee garantiert. Einige Geräte verfügen über einen speziellen Aromaschalter, mit dem Sie die Stärke Ihres Kaffees bestimmen können. Viele Geräte können sich selbst ausschalten (auto-off).

Beim Kauf einer Kaffeevollautomat ist es wichtig zu überlegen, wie viele Tassen Kaffee pro Tag oder kurz hintereinander zubereitet werden sollen. Für viele Kaffeetrinker wird ein Kaffeevollautomat einfacher sein, da Sie Kaffee pro Tasse zubereiten können. So eine Kaffeebohnenmaschine mahlt die Bohnen pro Tasse, schön frisch! Eine Kaffeemaschine mit Bohnen ist einfach zu bedienen. Sie können wählen, welche (Mischung von) Bohnen Sie verwenden. Die Maschine mahlt die Bohnen automatisch fein und Sie können die Stärke selbst einstellen, indem Sie den Mahlgrad einstellen.

Beim Kauf einer Kaffeevollautomat können Sie zwischen zwei Arten von Kaffeefiltern wählen: festen oder Einwegfilter aus Papier. Ein fester Kaffeefilter hält auch weniger Kaffee zurück als ein Papierfilter. Außerdem können Sie auf die Anzahl der gleichzeitig zubereitbaren Tassen und das Vorhandensein eines Tropfstopps achten. Diese Funktion sorgt dafür, dass beim Entnehmen der Kaffeekanne keine Tropfen aus dem Gerät fallen. Ein abnehmbarer Wasserbehälter ist einfacher zu befüllen als ein fester Behälter.

Es gibt auch Geräte mit Timer, damit Sie morgens mit dem Duft von frischem Kaffee aufwachen können! Wussten Sie, dass es Vollautomaten mit Wasserfilter gibt? Ein solcher Filter reduziert den Chlorgehalt des Wassers, sodass der Kaffee noch besser schmeckt und das Gerät unempfindlicher gegen Kalk ist. Niederländisches Leitungswasser enthält übrigens kaum Chlor.

 

Related Posts

So wird Ihr Unternehmen in vier Schritten noch erfolgreicher